Dermatologie und Venerologie

Informationen für einweisende Ärzte

Terminvereinbarung

Stationär können sowohl Privatpatienten als auch gesetzlich Krankenversicherte behandelt werden. Sollte bei Ihrem Patienten aufgrund einer Hauterkrankung eine stationäre Behandlung erforderlich sein, lassen Sie sich bitte über die Vermittlung mit dem Geschäftszimmer der Abteilung verbinden.

Vermittlung: 0261 281-89
Ambulanz: 0261 281-2315

Stationäre Aufnahme

Ihr Patient sollte sich nach Möglichkeit bis 8.30 Uhr zur stationären Aufnahme einfinden. Bitte geben Sie Ihrem Patienten folgende Unterlagen mit:

  • G-Akte bei Soldaten
  • alle relevanten Vorbefunde, insbesondere vorliegende histologische, laborchemische und radiologische Befunde
  • Allergiepass
  • einen stationären Einweisungsschein
  • nach Möglichkeit eine Liste der aktuell angewendeten Medikamente oder alle Originalverpackungen ihrer Medikamente

Gesetzlich Krankenversicherte

Im Rahmen eines stationären Aufenthaltes ist bei gesetzlich Krankenversicherten folgendes zu beachten:

  • eine prästationäre Untersuchung ist frühestens 5 Tage vor der stationären Aufnahme möglich
  • innerhalb von 14 Tagen nach der Entlassung sind maximal 7 ambulante, poststationäre Behandlungen möglich
  • für prästationäre Untersuchungen ist ein stationärer Einweisungsschein erforderlich

Absetzen von Medikamenten

Bitte besprechen Sie mit Ihrem Patienten vor einem stationären Krankenhausaufenthalt das Absetzen von Medikamenten:

  • Blutgerinnung: Mindestens 7 Tage vor Operationen sollten Medikamente wie ASS, Clopidogrel und Marcumar abgesetzt oder umgestellt werden
  • Blutdrucksenkende Medikamente: Während Allergietestungen dürfen einige Betablocker und ACE-Hemmer nicht eingenommen werden.