Unsere Kompetenzen

Medizinisches Leistungsspektrum

Traumaversorgung

  • Polytrauma: virtueller Gang durch Schockraum inklusiv Spirale, Schockraumteam, ATLS (Advanced Trauma Life Support) inklusiv Inhouse Kursen, Instruktoren in der Abteilung, Interdisziplinäre Behandlung
  • Wirbelsäulenverletzungen: vom Hinterhaupt bis zum Steißbein alle Frakturmuster mit und ohne Querschnitt, Dekompression des Rückenmarks, dorsale und ventrale Stabilisierungen, thorakoskopische Verfahren der Brustwirbelsäule, Fusionen, Cages, perkutane minimalinvasive Stabilisierung
  • Beckenverletzungen: instabile Frakturmuster des vorderen und hinteren Beckenringes, komplexe Frakturkombinationen, minimal-invasive Verfahren
  • Extremitätenverletzungen: alle gängigen ORIF-Verfahren (offene Reposition und interne Fixation), winkelstabile Systeme für alle gelenknahen und -beteiligenden Frakturen, nahezu ausschließlich Verwendung von Titan, nur neueste Implantatgenerationen, biologische überbrückende Osteosynthesen bei Mehrfragmentfrakturen
  • Handchirurgie: überregional betrieben, alle Verletzungen des Weich- und Knochengewebes, Replantationsmöglichkeit mit Mikroinstrumentarien und mehreren OP-Mikroskopen, Sehnenchirurgie mit Naht, Ersatz, Transfer, plastische Deckung; besonderer Schwerpunkt Handwurzelchirurgie bei frischen und veralteten Verletzungen, Kahnbeinpseudarthrose, autologer Ersatz bei Polnekrose, Lunatummalazie und Capitatumtransport, Arthrosenchirurgie Rhizarthrose Endoprothetik an der Hand, Dupuytren`Kontraktur, Quengelfixateur bei extremer Verkürzung oder Rezidiv
  • Ellenbogenchiurgie: Behandlung von Luxiation mit dem BewegungsfixateurGliedmaßenverlängerung: bei posttraumatischen und angeborenen Verkürzungen, Verlängerungsnagel, Segmenttransport, Callotasis
  • Komplikationschirurgie: Korrekturosteotomien bei Achs- Rotansfehlern, Pseudarthrosensanierung, Infekte des Weichgewebes und des Knochens, Osteomyelitis, Segmentresektion, -transport
  • Wiederherstellungschirurgie: motorische Ersatzoperationen an oberer und unterer Gliedmaße bei Lähmungen oder ausgedehnten Defekten, lokal gestielte freie Lappenplastiken
  • Sporttraumatologie: Kapsel-/Bandverletzungen, Knorpelverletzungen, arthroskopische Chirurgie, Schulterstabilisierungen, Schultereckgelenksinstabilität, Healing response, VKB- /HKB-Plastiken, Meniskuschirurgie, Steadman-Meisselung, Knorpelersatz mittels OATS[Knorpel-Knochen-Zylinder] oder MACIS[Matrixassonierten Knorpelzellen], Ellbogenluxation Bewegungsfixateur
  • Umstellungosteotomien: Achskorrekturen der Gliedmaße bei angeborenen oder erworbenen Achsabweichungen

Endoprothetik (Künstlicher Gelenkersatz)

  • Hüfte: minimal invasiv Mayo Fitmore zementiert, zementfrei, Revisionen, Wechsel, MRP, Sonderfälle, Infekte, periprothetische Frakturen
  • Knie: Schlittenprothese, zementfrei, zementiert, bikondylär, ungekoppelt – gekoppelte achsgeführte Prothesen, Tumorprothesen
  • Schulter inklusive Hemiprothesen bei Frakturen, inverse Prothese, Oberflächenersatz
  • Ellbogen inklusive Radiuskopfprothese, Ersatz
  • Großzehengrundgelenk

Degenerative Wirbelsäulenerkrankungen

Mit 2 ISO-C-Durchleuchtungsgeräten und Operationstischen sowie -anbauten aus Carbonmaterial sind intraoperativ dreidimensionale bildgebende Kontrollen in CT-Äquivalenz möglich. Es besteht die Fähigkeit der Navigation mit dem Brainlab-System

Besondere Versorgungsschwerpunkte

  • Wirbelsäulenchirurgie inklusive Endoskopischer und minimal invasiver Verfahren und Computernavigation
  • Beckenchirurgie mit Computernavigation
  • Versorgung von Schwerverletzten nach Arbeitsunfällen
  • Gelenkchirurgie mit wiederherstellenden Eingriffen insbesondere an Knie-, Schulter- und Ellenbogengelenken
  • Handchirurgie (auch ambulant), künstlicher Gelenkersatz der Hand- und Fingergelenke Einsatz von
  • Knochenwachstumsfaktoren
  • Sehnenchirurgie
  • Ersatzoperationen bei Lähmungen

Weitere Leistungsangebote

  • Sporttraumatologie (arthroskopische Knorpelersatzchirurgie, Meniskusersatzchirurgie, Kreuzbandersatzchirurgie, Schulterchirurgie), Knorpelzellzüchtung
  • Tumorchirurgie bei Knochen- und Weichteiltumoren
  • Wiederherstellende Chirurgie bei Knochenentzündungen im Bereich von Wirbelsäule, Becken- und Extremitätenknochen, Knochenverlängerung, Knorpelaufbau
  • "Alterschirurgie" (Zum Beispiel: Versorgung von hüftgelenksnahen Frakturen)
  • Privat-/Berufsgenossenschaftliche Sprechstunde
  • Begutachtung (BG, Privat-/Haftpflichtversicherungen)
  • Verbrennungsmedizinische Intensivstation
  • Knorpelzellzüchtung und Transplantation der Zellen
  • Zulassung für das Verletzungsarten-Verfahren (VAV) und zum Durchgangsarztverfahren; uneingeschränkte ambulante und stationäre Behandlung von Patienten, die ursächlich durch einen Arbeitsunfall verletzt wurden.

Ambulante Behandlungsmöglichkeiten

  • Handchirurgische Eingriffe
  • Metallentfernungen
  • Arthroskopien
  • Postoperative ambulante Weiterbehandlung für Privatpatienten und Patienten mit Arbeitsunfällen
  • Ambulante Weiterbehandlung von gesetzlich versicherten Patienten im Rahmen der poststationären Nachbehandlung beziehungsweise auf Antrag bei der Gesetzlichen Krankenkasse