Institut für Laboratoriumsmedizin

Die Abteilung Laboratoriumsmedizin versteht sich als zentraler Dienstleister für unsere Klinik und umliegende Sanitätseinrichtungen und liefert Untersuchungen in allen labormedizinischen Bereichen.

Dazu gehören: Klinische Chemie, Gerinnungsphysiologie, Hämatologie, Urindiagnostik, Liquordiagnostik, Immunologie und Immunhämatologie. Die Blutbank ist integraler Bestandteil unserer Abteilung.

Unser fachärztlich geleitetes Zentrallaboratorium dient in erster Linie der laborärztlichen Versorgung der Patienten auf den Stationen und in den fachärztlichen Untersuchungsstellen (Ambulanzen) des Hauses für Routineuntersuchungen und Notfälle. Im Rahmen freier technischer Kapazitäten werden auch Routinelaboruntersuchungen für Einrichtungen des Sanitätsdienstes der Bundeswehr in der näheren Umgebung durchgeführt.

Darüber hinaus ist unser Zentrallabor als Leitlabor für die klinisch-chemischen Laboratorien (KCL) in den Auslandseinsätzen der Bundeswehr verantwortlich und bildet das dazugehörige medizinisch-technische Fachpersonal (MTA) entsprechend weiter.

Qualitätssicherung

Unser Labor arbeitet streng nach den Richtlinien der Bundesärztekammer zur Qualitätssicherung laboratoriumsmedizinischer Untersuchungen (RiliBÄK) und nach den Hämotherapierichtlinien und nimmt regelmäßig an internen und externen Qualitätskontrollen teil. Zudem überwachen wir die Qualitätskontrolle der klinisch-chemischen Labore in den Auslandseinsätzen.

Externe Probenbearbeitung

Neben fachlichen Standards beachten wir auch die wirtschaftlichen Aspekte in der medizinischen Versorgung unserer Patienten. Soweit besondere medizinische Fragestellungen eine Spezialdiagnostik erfordern oder Laborparameter durch uns nicht wirtschaftlich erbracht werden können, arbeiten wir mit anderen qualifizierten zivilen und militärischen Laboratorienzusammen.