Klinik für Dermatologie und Venerologie

Unser Team behandelt das gesamte Spektrum dermatologischer, venerologischer und allergologischer Erkrankungen. Dazu verfügen wir über eine Station und eine fachärztliche Untersuchungsstelle für die ambulante Versorgung sowie zur Untersuchung von vor- und nachstationären Patienten. Die Klinik verfügt ferner über ein eigenes Labor (für bakteriologische, Pilz- sowie Allergiediagnostik).

Dermatologische Erkrankungen

Im stationären Bereich behandeln wir Patienten mit schwerwiegenden Hauterkrankungen sowie Hauttumoren. Beispiele hierfür sind die Komplextherapie von Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris) und Neurodermitis (atopische Dermatitis), der Nesselsucht (Urtikariabehandlung) sowie die Behandlung des von Hautkrebserkrankungen (wie dem malignen Melanom, den Formen des weißen Hautkrebses und Lymphomen der Haut).

Neben den klassischen Mitteln zur lokalen Behandlung (wie z.B. Salben und Cremes) kommen sämtliche moderne systemische Medikamente zum Einsatz (zum Beispiel Immunsuppressiva, Immunmodulatoren oder Antikörper). Zudem nutzen wir ein breites Spektrum moderner Ultraviolettlichtquellen. Im Rahmen der Tumorchirurgie und bei größeren Defekten führen wir auch Eigenhauttransplantationen durch, wenn eine plastische Operation ohne Transplantation nicht möglich ist.

Allergologie

Ein weiterer Schwerpunkt liegt im Bereich allergologischer Fragestellungen. Wir bieten Beratungen, Testungen und Hyposensibilisierungen bei allergischen Erkrankungen der Haut und Atemwege an. Es erfolgen stationäre Schnellhyposensibilisierungen bei Insektengiftallergien (zum Beispiel Bienen- oder Wespengiftallergie) sowie Testungen bei Risikopatienten z.B. mit Medikamenten- und Nahrungsmittelunverträglichkeit, die aufgrund potentieller Gefährdung nur stationär durchgeführt werden können.

Hautkrebs und operative Dermatologie

Neben den notwendigen operativen Eingriffen mit anschließender feingeweblicher Befundung führen wir systemische (Immun- und Chemotherapien) bei Hautkrebserkrankungen durch. Eingebunden in die dermatologische Diagnostik sind Ultraschalluntersuchungen von Hauttumoren und Lymphknoten.

Venenheilkunde

Ein weiteres Teilgebiet der Dermatologie ist die Venenheilkunde (Phlebologie). Hier werden ambulante Untersuchungen am epifaszialen und direkt unter der Haut liegenden Venensystem durchgeführt. Unsere Patienten haben die Möglichkeit, in einer speziellen Venensprechstunde voruntersucht und nachbetreut zu werden. Erforderlichenfalls führen wir Kompressionstherapie (Wickeln der Beine mit elastischen Binden), Verödungen (Sklerosierung) oder Laser-Behandlung durch.

Laser-Therapie

Wir verfügen über moderne Lasersysteme (Dioden-, Alex TriVantage- und Erbium-YAG-Laser). Damit lassen sich zahlreiche dermatologische Erkrankungen größtenteils ambulant auf wenig belastende Weise behandeln. Einen Allzweck-Laser zur Behandlung dermatologischer Erkrankungen gibt es nicht, entscheidend ist immer das individuelle Krankheitsbild. In unserer Lasersprechstunde beraten wir Sie gerne zu Anwendungs- und Behandlungsoptionen.

Phototherapie

Dank verschiedener Geräte steht uns insgesamt ein breites Spektrum moderner Lichtquellen für folgende spezielle Behandlungen zur Verfügung: sogenannte „Selektive UV-Phototherapie“ / SUP (mit ausgewähltem ultraviolettem Licht), 311nm-UVB-Phototherapie (mit ultraviolettem Licht spezieller Wellenlängen um 311nm), UVA-Phototherapie mit und ohne vorherige Anwendung von Lichtsensibilisatoren (Substanzen zur Steigerung der Lichtempfindlichkeit) innerlich oder äußerlich (systemische und Creme- bzw. Bade-PUVA-Therapie). Des Weiteren verfügt die Abteilung über ein Gerät für die Durchführung der sogenannten photodynamischen Therapie (PDT). Diese kann bei Vorstufen bzw. bestimmten Arten des hellen Hautkrebses eingesetzt werden.

Proktologie

Untersuchung und Behandlung von Enddarmerkrankungen mit dem Schwerpunkt:

  • Analekzem
  • perianale Hauterkrankungen wie z.B. Lichen sclerosus
  • Erregerbedingte Analerkrankungen (zum Beispiel Feigwarzen, Herpes, Hefepilzerkrankung)