Klinik für Augenheilkunde

Die Klinik deckt das gesamte diagnostische und therapeutische Spektrum der Augenheilkunde ab.

Neben einer Station mit 8 Betten verfügen wir über mehrere Behandlungsplätze in einer Tagesklinik. Hierdurch können Patienten oftmals am gleichen Tag wieder nach Hause in ihr gewohntes Umfeld zurückkehren.

Operative Eingriffe

Mittlerweile werden die meisten operativen Eingriffe am Auge ambulant durchgeführt. Am häufigsten operieren wir den Grauen Star. Danach folgen in der Häufigkeit Operationen an Netzhaut und Glaskörper, z.B. bei Netzhautablösungen, Blutungen bei Gefäßverschlüssen, diabetischen Veränderungen oder anderen Erkrankungen. Außerdem werden Schieloperationen, Eingriffe an den Lidern (z.B. Tumorexzisionen mit plastischer Rekonstruktion), refraktive Eingriffe mit Einsetzen sogenannter phaker Intraokularlinsen oder Multifokallinsen und Maßnahmen zur Reduktion des Augeninnendrucks beim Grünen Star angeboten.

Apparative Ausstattung

Sowohl auf der Station, als auch in der Augenambulanz wird neben konventioneller Diagnostik und Therapie auch eine umfangreiche apparative Diagnostik, wie z.B. Ultraschalluntersuchungen, Fotodokumentationen und Kontrastmitteluntersuchungen der Netzhaut, Hornhautoberflächen- und Hornhautdickenmessung, dreidimensionale Vermessungen des Sehnervenkopfes und der Netzhaut durchgeführt.

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

Oftmals sind bei Augenerkrankungen auch Untersuchungen in mehreren Fachgebieten erforderlich. In diesem Fall arbeiten wir bei Diagnostik und Therapie interdisziplinär mit den Kollegen anderer Fachabteilungen (zum Beispiel der Dermatologie, Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Neurochirurgie, Neurologie, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie) zusammen. Durch kurze Wege innerhalb des Hauses können wir so unseren Patienten auch bei komplexen Krankheitsbildern ein optimales Behandlungskonzept anbieten.

Weitere Angebote

Neben der operativen Augenheilkunde bietet vor allem unsere Augenambulanz eine Vielzahl weiterer Untersuchungen und Therapiemöglichkeiten an. Dazu gehören die Bestimmung des Sehvermögens und des räumlichen Sehens, Gesichtsfelduntersuchung, Vermessung von Brillen, Messung des Augeninnendrucks sowie Aufdecken von Farbsinnstörungen. Auch die ganztägig besetzte Sehschule weist aktuelle Untersuchungs- und Behandlungsmöglichkeiten auf Gebieten des Schielens und anderer Sehschwächen der Augen auf, sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern.