Anästhesiologische Intensivstationstation

Unsere Klinik betreibt eine interdisziplinär ausgerichtete operative Intensivstation mit insgesamt 14 Betten höchster Versorgungsstufe. Hier werden jährlich etwa 2000 schwerstverletzte oder -erkrankte Patienten von einem sehr erfahrenen Team aus Ärzten und Intensivpflegekräften versorgt.

Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in der Versorgung schwerstverletzter Patienten mit komplexen lebensbedrohlichen Verletzungszustände nach Unfällen - sogenannte Polytrauma-Patienten - sowie die Versorgung von Patienten nach großen Herzoperationen. Wir bieten die gesamte breite der intensivmedizinischen Überwachungs- und Behandlungsmöglichkeit auf modernstem Stand der Technik, bis hin zur vorübergehenden Überbrückung ausfallender Organsysteme.

Die Integration insbesondere der Patientenangehörigen in unser interdisziplinäres Therapiekonzept ist uns ein besonderes Anliegen, um auch das persönliche Umfeld unserer Patienten während der oft schwierigen Zeit der Therapie auf unserer Station zu unterstützen.

Wir arbeiten mit Planetree zusammen, die seit über 35 Jahren weltweit erfolgreich Konzepte patientenzentrierter Medizin etablieren. Dazu gehört für uns eine individuelle Absprache der Besuchszeiten, damit die Familien den Heilungsprozess unterstützen können. Uns ist der persönliche Kontakt zu den Angehörigen wichig. Daher bieten wir Familienkonferenzen und Fallvisiten an, in denen die Krankheitsverläufe ausführlich besprochen werden.

Intermediate Care Station

Neben unserer anästhesiologischen Intensivstation verfügt unsere Klinik über eine weitere Station im sogenann High-Care-Bereich. Hier betreiben wir eine Intermediate Care-Station (IMC) mit einer Kapazität von weiteren 6 Betten, um die permanent hohe Auslastung unserer Intensivstation zu kompensieren.

Die IMC versteht sich als Bindeglied zwischen der Intensivstation mit ihren umfassenden therapeutischen und intensivpflegerischen Möglichkeiten und der Pflegestationen unseres Hauses. Hier bertreuen wir Patienten, die nach Operationen oderr ihrem Aufenthalt auf unserer Intensivstation nicht mehr intensiv therapiepflichtig sind, aber dennoch weiterhin eines hohen Überwachungs- und Pflegeaufwandes bedürfen.