Abteilung XXIII - Zahnmedizin

Unsere Abteilung behandelt ambulant militärische Angehörige der Streitkräfte und privat versicherte Patientinnen und Patienten. Sollte bei Ihnen eine schwere Parodontitis festgestellt worden sein und Sie eine Behandlung in unserer Fachabteilung für Parodontologie wünschen, ist die Überweisung durch Ihren privaten Behandler bzw. Truppenzahnarzt erforderlich.
Die stationäre Versorgung umfasst die allgemeinzahnärztliche Behandlung von Soldatinnen und Soldaten, privat und gesetzlich versicherter Patienten.

Mit dem Schwerpunkt Parodontologie deckt unser fachzahnärztliches Zentrum das gesamte Behandlungsspektrum der Zahnheilkunde und der Oralchirurgie ab.

Unser Abteilung ergänzt und unterstützt das breite humanmedizinische Spektrum unseres Krankenhauses. Mit unserem Team füllen wir, mit Ausnahme der Klinik VII Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, das gesamte Gebiet der modernen Zahnheilkunde.

Spezialisiert haben wir uns auf die Behandlung parodontologischer Erkrankungen, da in der modernen Zahnheilkunde die Prävention des Zahnverlustes immer mehr in den Vordergrund tritt. Oft ist es möglich Zahnverlust, verursacht durch Karies und Parodontitis, mit professionellen Behandlungsmaßnahmen entgegenzuwirken. Unsere Patienten profitieren dabei von der Erfahrung unseres Teams und einer modernen Geräteausstattung.

Parodontitis-Behandlung

Unser Behandlungskonzept und das Angebot entsprechender Behandlungsmethoden zielen auf die frühzeitige Erkennung von Erkrankungen des Zahnhalteapparates (Parodontitis), so dass durch die fachgerechte Behandlung in vielen Fällen der Zahnverlust vermieden werden kann.

Ist ein Zahnverlust jedoch unvermeidbar, können wir mittels einer Implantatversorgung in vielen Fällen hochwertigen Zahnersatz schaffen. Hierzu arbeiten wir eng mit der kieferchirurgischen Abteilung unseres Hauses und dem zahntechnischen Labor unserer Abteilung zusammen. Aufgrund der Fachexpertise, der räumlichen Nähe und der kurzen Wege können wir optimale Behandlungsergebnisse bei unseren Patienten erzielen.

Cranio-mandibuläre Dysfunktions-Sprechstunde und Psychosomatik in der Zahnheilkunde

Ein weiterer Schwerpunkt ist die zahnärztliche Behandlung von Patientinnen und Patienten mit Zahnbehandlungsangst, Kiefergelenksschmerz, Bruxismus (Zahneknirschen), sowie Patientinnen und Patienten mit posttraumatischen Belastungsstörungen in Zusammenarbeit mit der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie.